For Reservation Call:
Germany +49 7229 1868163
Austria +43 1 205-1213
 

News & Downloads

Aktuelle Nachrichten

IATA Guidance Document – Specification of Hazard Labels (06:22, 28.03.2018)

LOGAR will share this news with you:

As it is now well documented that the UN Subcommittee and the ICAO Dangerous Goods Panel have determined that the thickness of the line on hazard labels has no bearing on safety, and the provisions in the ICAO Technical Instructions and IATA DGR will formally remove reference to the thickness of the line on hazard labels with effect 1 January 2019, please find attached a guidance document advising that the dangerous goods acceptance check should not consider the thickness of the line.

PDF-Download.

weiter lesen


IATA Lithium Battery Guidance Document 2018 (10:00, 16.02.2018)

Lithium Battery Guidance Document - Transport of Lithium Metal and Lithium Ion Batteries - Revised for the 2018 Regulations

weiter lesen


IATA guidance on smart Baggage with integrated Lithium Batteries and Electronics (12:09, 05.02.2018)

Iata guidance on smart Baggage with integrated Lithium Batteries and Electronics. PDF-Download.

weiter lesen


ADDENDUM IATA Dangerous Goods Regulations 59. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2018 (12:23, 15.01.2018)

WICHTIGE ÄNDERUNGEN UND ANPASSUNGEN IN DER 59. AUSGABE (2018). Hier Downloaden

ADDENDUM IATA Dangerous Goods Regulations 59. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2018 (Download)

weiter lesen


ADDENDUM IATA Dangerous Goods Regulations 59 th Edition (English) Effective 1 January 2018 (19:39, 27.12.2017)

WICHTIGE ÄNDERUNGEN UND ANPASSUNGEN IN DER 59. AUSGABE (2018). Hier Downloaden

ADDENDUM IATA Dangerous Goods Regulations 59 th Edition (English) Effective 1 January 2018 (Download)

weiter lesen


 


  Significant Changes DGR 59th Edition
in YouTube ansehen


  IATA Dangerous Goods Regulations
in YouTube ansehen

 

 

 

Versand von Stoffen mit behördlicher Sondergenehmigung

Besonders im Luftverkehr erscheinen viele Stoffe, Artikel und Substanzen in Unterabschnitt 4.2 der IATA - Gefahrgutvorschriften als zum Transport verboten auf Passagierflugzeugen, oder auch als verboten zum Transport auf Nur-Frachtflugzeugen.

Wenn ein Stoff, ein Artikel oder eine Substanz zum Transport auf Passagierflugzeugen verboten ist, so findet oft die Sonderbestimmung A1 Anwendung, welche einen Transport mit Sondergenehmigung der zuständigen Behörden durch das Abgangsland, den Registraturstaat der Luftverkehrsgesellschaft, den Abflugstaat und ggfs. auch des Bestimmungslandes voraussetzt. Die Sonderbestimmung A2 regelt den Transport von Stoffen, Artikeln oder Substanzen, die (normalerweise) zum Lufttransport vollständig verboten sind und deren Transport grundsätzlich eine behördliche Sondergenehmigung voraussetzt.

LOGAR verfügt über das notwendige Know-How, um solche Stoffe, Artikel und Substanzen zeitnah und effektiv zu befördern. Wir prüfen den Sachverhalt, geben Empfehlungen für den Transport, die Verpackung und Abfertigung und beantragen die erforderlichen Sondergenehmigungen der inländischen und ausländischen Behörden.

Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen auch einen Speditionspartner und helfen bei der Auswahl der befördernden Luftverkehrsgesellschaft - oft stellt die „naheliegendste“ Lösung eben nicht das Optimum dar!

Sofern durch den Kunden gewünscht, übernehmen wir gerne das komplette Transport - bzw. Projektmanagement als Komplettpaket.

Auch Stoffe, Artikel und Substanzen, die ohne die Sonderbestimmungen A1 bzw. A2 in der Gefahrgutliste der IATA Gefahrgutvorschriften als "verboten " dargestellt sind, können oft mit einer behördlichen Sondergenehmigung befördert werden.

Beachten Sie ausserdem, dass für Transporte von, nach oder durch die USA bzw. an Bord eines US - registrierten Verkehrsmittels alle Anforderungen aus Band 49 der US - Bundesgesetze (49 CFR) und eine Anzahl weiterer US - amerikanischer Anforderungen (z.B. Prüfung auf Anwendbarkeit der TSCA - Bestimmungen in 40 CFR) zu beachten sind.

LOGAR verfügt über die notwendige Erfahrung, um auch komplexe Sachverhalte effizient und umfassend prüfen zu können.

Beachten Sie jedoch, dass eine rechtssichere Klassifizierung immer ein umfassendes Wissen über die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Stoffes, Artikels oder der Substanz voraussetzt. LOGAR kann bei Bedarf eine chemische oder physikalische Prüfung von unbekannten Stoffen, Substanzen oder Artikel vermitteln, jedoch setzten bestimmte Klassen und Unterklassen von Stoffen eine Klassifizierung durch die national zuständige Behörde (z.B. bei Stoffen, Artikeln und Substanzen der Klasse 1, Explosive Stoffe und Gegenstände) voraus.