skip to content

Versand von COVID 19 Viren

 

Die internationale Luftfahrtvereinigung IATA hat einen Leitfaden veröffentlicht zum Thema des Transports von Sendungen mit dem COVID 19 Virus. Dabei werden zwei Fälle unterschieden:

1. Proben mit dem neuen Coronavirus, die zur Analyse an Labore versendet werden sollen zukünftig als UN 3373 Biologischer Stoff, Kategorie B klassifiziert werden. Für diese gilt die Verpackungsanweisung 650 der IATA DGR Vorschrift.

2. Kulturen des neuen Coronavirus, welche zum Zweck der Forschung oder der Entwicklung von Impfstoffen genutzt werden sollen, werden hingegen als UN 2814 Ansteckungsgefährlicher Stoff, gefährlich für Menschen (fest/flüssig) klassifiziert. Hier gilt die Verpackungsanweisung 620 der IATA DGR Vorschrift.

Weiterhin klärt der Leitfaden über das Mitführen von Handdesinfektionsmitteln als Ausrüstung und beim Mitführen im Gepäck auf.
Handdesinfektionsmittel als Ausrüstung von Flugzeugen dürfen von Besatzungsmitgliedern bis zu einer maximalen Nettomenge von 2 L / 2 kg mitgeführt werden. Die Menge pro Artikel darf jedoch 0,5 L / 0,5 kg nicht überschreiten.
Der Leitfaden verweist darauf, dass Handdesinfektionsmittel die von Passagieren im Handgepäck mitgeführt werden wollen, 100 ml gemäß der Vorschriften der Luftsicherheit nicht überschreiten dürfen.
 

(Themenbild: CDC/ Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAM / Public domain)


Zurück

Up
K

 

Kontakt

LOGAR Firmengruppe
Airport Boulevard B210
77836 Rheinmünster
Germany

  +49 7229 1868163
  info(at)logar(dot)de

Newsletter abonnieren




Copyright by LOGAR Günther Hasel e.K. · Baden-Airpark · Airport Boulevard B 210 · D-77836 Rheinmünster